Wie degustiert man Wein?

So machen wir es René Blanco und Nadine Reichmuth führen durch den Abend. Zur Degustation stehen Weine aus verschiedenen Gegenden.Dies ist eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, welcher Wein wem schmeckt und warum. Denn je nach Klima und Boden wachsen verschiedene Trauben, welche im Wein sehr verschiedene Geschmacksrichtungen zeigen. Manche Reben wachsen sogar nur an einem ganz bestimmten Ort, Petite Arvine zum Beispiel (im Wallis). Jene Trauben, die “unkomplizierter” sind im Anbau, entwickeln neben ihrem erkennbaren Charakter je nach Wetter, Boden und Weiterverarbeitung eine Vielfalt an Geschmacksnuancen. Frage: Warum schmeckt ein Wein in den Ferien besser als zuhause?Zum Einen, weil das
Weiterlesen

Après Ski Weine

Weine für Abende nach einem Tag im Schnee. Bei guten Schneeverhältnissen muss es manchmal schnell gehen: Man ist den ganzen Tag draussen und kocht am Abend etwas Unkompliziertes. Ein Fondue zum Beispiel oder Spaghetti. Wir schlagen Ihnen deshalb hier Weine vor, die Sie an solchen Abenden begleiten. Die Weine sind nach Pisten eingeteilt: Weiss (Fendant und Neuchâtel blanc), Blau (Portwein), Rot (Chianti und Rosso die Montepulciano) und Schwarz (Grappa). Dabei haben wir die Verknüpfung von Farbe und Schwierigkeitsgrad umgedeutet. Was aber die Kombinierbarkeit mit Essen angeht, sind alle Weine «blau», sprich «einfach». Und falls Sie bei Ihrer Fahrt in die
Weiterlesen

Synästhetische Wahrnehmung von Wein

Ich beschreibe Weine in Bildern. Denn ich sehe Farben und spüre Bewegungen, wenn ich einen Wein trinke. Diese Form der Wahrnehmung nennt sich Synästhesie. Ein Sinnesreiz löst neben der normalen Wahrnehmung weitere Sinnesempfindungen aus. Die Zahlen 1-9 zum Beispiel sehe ich verbunden mit Farben, die geraden mit warmen, die ungeraden mit kalten. Mehrstellige Zahlen sind Farbkombinationen und sie beeinflussen sich in ihrer Helligkeit/Leuchtkraft. Es gibt neutrale, schöne und unangenehme Farbkombinationen. Beim Riechen und Schmecken sehe ich ebenfalls Farben und zusätzlich nehme ich Bewegungen und Formen wahr. Als ich begonnen habe, Wein zu trinken, merkte ich, dass sich mir hier eine Farben- und
Weiterlesen

Pulled Porc und Viña Eizaga La Cabra

Wir haben eines von René Blancos Lieblingsrezepten für Sie ausprobiert (Sie finden es hier als PDF). Pulled Pork, ein wunderbares Gericht, weil es immer gelingt und sich fast „von allein“ zubereitet. Und: Beim internen Test gab es vom Kellermeister bis zum Grand Seigneur du Vin nur glückliche Gesichter. Die Zubereitung braucht Zeit. 6 Stunden im Ofen bei 120°C. Dazu empfehlen wir Ihnen den La Cabra von Viña Eizaga (Jahrgang 2013). Das ist ein sehr moderner, aussergewöhnlich vielschichtiger Rioja. Seit Mitte dieses Jahres, nach 4 Jahren Reifezeit, offenbart dieser Wein seine Präzision und Ausgewogenheit. Zum Wein
Weiterlesen

Tips für Hitzetage

Hitze-Tage sind eine besondere Herausforderungen für Körper und Geist. Und während wir uns möglichst energiesparend bewegen, sehnen wir uns nach Erfrischung. Wir haben hier ein paar Tips für Sie, wie Sie an sehr heissen Tagen am besten mit Wein umgehen.
Weiterlesen

Erfrischender Schaumwein

Der erste Schaumwein stammt aus der Region Limoux in Südfrankreich. Er soll 1531 von Benediktinermönchen der Abbaye de Saint-Hilaire entdeckt worden sein. Ein Jahrhundert später kam ein gewisser Dom Pérignon aus der Champagne zu seinen Ordensbrüdern, um mehr über diesen Wein zu erfahren. Er war anschliessend massgeblich beteiligt an der Entwicklung der méthode champenoise (Flaschengärung). Dank einem geschickten Marketing erlangten diese perlenden Weine hohes Prestige und wurden stets mit Ehrfurcht und Sorgfalt behandelt. Heute versuchen einzelne Edelmarken, dem Schaumwein ein neues Image zu geben. Sie haben den «coolen» Trend des Champagne on the Rocks – Champagner auf Eis – kreiert.
Weiterlesen

Meine ersten Erfahrungen mit Wein

Von Nadine Reichmuth - Ich bin mit Wein aufgewachsen, er war immer ein Thema bei uns zuhause und wurde stets mit Respekt behandelt. In besonderer Erinnerung ist mir das Dekantieren. Diese Momente standen für mich ausserhalb der Zeit. Wie sorgfältig mein Vater die Karaffe vorbereitete, dann das langsame Umgiessen des Weines und am Schluss das Abschöpfen des Depots, welches fürs Kochen ebenso sorgsam aufbewahrt wurde.
Weiterlesen

Rolf Reichmuth – Mein erster Kontakt mit Wein

Von Rolf Reichmuth - Der erste Kontakt geschah bereits während meiner Kindheit, am Familientisch. Die Eltern tranken zum Essen regelmässig Wein, wir Kinder Wasser oder - sonntags - Traubensaft. Die Annäherung an den Wein geschah behutsam und kontrolliert jeweils an den Wochenenden. Zuerst durften wir an einem elterlichen Weinglas nippen oder den letzten Tropfen herausschlürfen. Als wir grösser wurden, gab es den ersten Schluck, das eigene Glas.
Weiterlesen

Wie dekantiere ich?

Von Rolf Reichmuth - Der Dekantiervorgang gleicht dem eines Archäologen, der soeben im Begriff ist, einen vermuteten Schatz auszugraben: Er bedarf äusserster Sorgfalt.
Weiterlesen

Vom Dekantieren von gutem Wein

Von Rolf Reichmuth - "Wer dekantiert, kapituliert", sagen die einen, was sich auf französisch so anhört: "Qui décante déchante." "Das Dekantieren ist mehr als eine Zeremonie, es ist eine Notwendigkeit", antworten die Anderen.
Weiterlesen