Erfahrungsbericht – Ein Gourmet Dinner mit aussergewöhnlicher Begleitung

Zum jährlichen Gourmet-Dinner lädt die Albert Reichmuth AG Kunden und Gäste in die Krone Altstetten. Serviert werden nicht nur aussergewöhnliche Speisen, die passenden Getränke sind diesmal allesamt Sherrys!

Ein Erfahrungsbericht

Dieser Erfahrungsbericht wurde von den Reisebloggern Katja und Walter von Reisememo.ch verfasst. Besten Dank für die Begleitung unseres Abends!

Die Künstler in der Küche

In der Küche stehen mit Starkoch David Martínez Salvany und seiner Nachwuchshoffnung Michael Schneider zwei Grosse ihres Faches. Sie bereiten ein 5-Gang Menü zu, dass es eine Freude ist.


Und unsere Sherry-Experten

Der Spezialeffekt des Abends kommt diesmal aber von Zweien mit einer guten Nase: Sherry-Produzentin Pilar García von Valdespino Sherries und Reichmuth-Sommelier René Blanco stellen zu jedem Gang den passenden Sherry vor.

Zur Info

Max. Teilnehmerzahl: 30
Kosten / Pers.: 120.- (Sherry-Apéro, 5-Gang Menü, Weine, Mineralwasser und Kaffee).
Adresse und Zeit: Beginn um 18.30 Uhr, Krone Altstetten, Badenerstrasse 705, 8048 Zürich.


Das Lokal

Und auch das Ambiente passt: Die Krone Altstetten bietet alles, was ein gemütlicher Abend braucht.

Was für ein Spektakel

Nur schon optisch sind wir geblendet von den vielen Gläsern. Denn jeder Gast findet 4 Sherry-Gläser vor sich. Und ein Wasserglas.

Gefüllt mit den verschiedenen Sherrys ergibt sich ein wundersames Bild. Zumal die Getränke auf vielversprechende Namen hören wie Manzanilla Deliciosa en Rama oder Fino Inocente und mit echtem spanischem Charme präsentiert werden.

Und weil es in allen Weingütern früher oder später einen Onkel gibt, wird auch ein Amontillado Tio Diego degustiert.

Pilar und René würdigen die feinen Tropfen auf Englisch und Deutsch und erläutern eloquent, weshalb sie zu den Speisen passen: Mal sind es Mandeln, die man riecht oder spürt, mal Haselnuss, Honig, Caramel, Kaffee, Birne und allerlei Zwischennoten.


Was ist Mineralität?

Nun, Sherry ist berühmt für seine mineralische Note. Aber was heisst überhaupt “mineralisch”?

René erklärt es uns eloquent und einfach verständlich: “Sind Sie einmal nicht sicher, ob der Wein “mineralisch” schmeckt, dann streichen Sie eine kleine Menge auf ihre Oberlippe, lassen diese trocknen und streichen dann mit der Zunge über die Stelle. Empfinden Sie den Geschmack als salzig, ist der Wein mineralisch.”

Da staunen und nicken selbst alte “Wein-Hasen”.

Diese Sherries wurden degustiert

Vorne:
Manzanilla Deliciosa en Rama
(das Mädchen)
Fino Inocente
(der Mann)
Amontillado Tio Diego
Amontillado Coliseo VORS  
Palo Cortado viejo c.p.        

Hinten:
Moscatel Promesa
Moscatel Toneles VORS
Pedro Ximenez
Fino Inocente               

Renato Blanco, Sommelier bei der Albert Reichmuth AG, und Pilar García von Valdespino Sherry

Derweil bringen die zahlreichen Helfer um Rima Habibullin, stellvertretende Bereichsleiterin Service der Krone Altstetten, einen zauberhafteren Gang nach dem anderen in die gute Stube.

Im schönen Weinkeller beginnen wir mit dem Apéro. Wir trinken den jungen und fruchtbetonten Sherry en Rama (man nimmt ihn aus dem Fass, wenn die Flor-Schicht am dicksten ist – nach ca.1 Jahr Reifung) .

Salvany und Schneider reichen dazu kleine Leckerbissen von Tortilla de Patata, Jamón Ibérico de Bellota, Encurtidos (in Essig eingelegtes, rohes Gemüse) und Hauswurst…

Der Apéro

… und gehen fliessend über zu einer Pilzessenz mit Sellerietatar, frischen Champignons und Mandeln.

Zu dieser verlockenden Vorspeise trinken wir den Sherry Fino Inocente, der dank seinem langen und eben – mineralischen! – Abgang das Gericht sehr gut ergänzt. Auch sein Bouquet, das an Mandeln erinnert, fügt sich wunderbar zum Essen.

Übrigens: Ein Tip von den Reichmuths: Der Fino kann gut auch jenen Gerichten beigegeben werden, zu denen man ihn trinkt (wie auch in Suppen, zum Beispiel anstelle von Cognac).

Die Vorspeise mit Sherry Fino Inocente.

Danach folgt ein optischer und geschmacklicher Höhepunkt nach dem anderen: Der Teller mit dem Ibérico Schwein, Artischocken-Kartoffel-Terrine, Senffrüchten und hausgemachtem Käse ist eine Wucht!

Die quaderförmigen Komponenten sind geometrisch so akkurat ausgerichtet, dass es fast schade ist, mit Essen zu beginnen. Aber das Schwein und die Terrine sind so schmackhaft, dass man es bereuen würde, nur zu fotografieren.

Denn bald folgt ja schon das Ribelmais Perlhuhn mit gefülltem Schenkel und gegarter Brust. Dazu Sherry Jus und gemischtes Gemüse, Petersilie und Bratkartoffeln.

Weitere Sherry-Begleiter der wundersamen Gerichte sind ein (Old) Amontillado Coliseo, ein Palo Cortado Viejo C.P. und zum Dessert hin ein Moscatel Promesa.

Das passt natürlich zum luftigen Schokoladenmousse, knusprigem Milchschaum mit hausgemachter Caramel-Glace und Kirschen.

Und weil man nicht aufhören sollte, wenn es am schönsten ist: Nach dem Dessert wird ein (Old) Moscatel Toneles herumgereicht.

Fantastisch!

Und bevor wir uns in die dunkle Nacht verabschieden, gönnen Pilar und René uns einen Schluck vom Pedro Ximenez Fino Inocente, seines Zeichens selber schwarz wie die Nacht…

Zur Agenda unserer weiteren Anlässe 2019

Impressionen

David Martínez-Salvany, Michael Schneider und Rima Habibullin

Die Krone Altstetten

Das Restaurant Krone Altstetten ist eines von sieben Restaurants der Stiftung Arbeitskette. Diese führt seit 1994 eigene Gastronomiebetriebe, in denen Jugendliche und Erwachsene mit einer psychischen Beeinträchtigung die Chance für einen beruflichen Wiedereinstieg erhalten.

Kategorien: Rebsorten und Teaser-Startseite.

Prominent words: 5-gang menü, albert reichmuth, albert reichmuth ag, amontillado tio diego, cortado viejo c.p, deliciosa en rama, en rama, fino inocente, garcía von valdespino, krone altstetten, manzanilla deliciosa en, manzanilla deliciosa en rama, michael schneider, palo cortado viejo, palo cortado viejo c.p, pilar garcía, pilar garcía von valdespino, pilar und rené, reichmuth ag und sherry fino inocente.